VFV Cup, 1. Runde: SV Ludesch – VfB Hohenems 2:5

Posted on 06. Aug, 2012 by in VFV Cup

Einer der Favoriten im Aufstiegskampf in der kommenden Landesligasaison, der VfB Hohenems, traf in der ersten VFV Cup Runde auswärts auf den SV Ludesch aus der ersten Landesklasse. Für die Truppe von Rainer Spiegel begann das Spiel nach Wunsch – Adrian Klammer schoss die Emser nach einem klasse Schuss aus der Drehung mit 1:0 in Führung. Der SV Ludesch war jedoch keineswegs schockiert und kam nach einem Eckball durch Neuzugang Dominic Marlin zum 1:1 Ausgleich. Die Walgauer bekamen Oberwasser und tankten dank des Ausgleichstreffers Selbstvertrauen, welches Philipp Dorner nutzte um die 2:1 Führung für die Elf von Klaus Neyer zu markieren. Das Spiel stand auf der Kippe – der VfB Hohenems konnte jedoch noch vor der Halbzeitpause den wichtigen Ausgleichstreffer erzielen. Bernd Rüdisser setzte sich auf der rechten Seite durch, legte die Kugel quer und Adrian Klammer schloss mit seinem zweiten Treffer zum 2:2 Ausgleich ab. Nach dem Seitenwechsel übernahm der VfB Hohenems das Kommando und erspielte sich einige Torchancen. Gegen die aufopferungsvoll fightenden Ludescher vergaben Stefan Plut und Marco Feuerstein mit einem Lattenkracher. Mitten in diese Drangphase ein Konter für den SV Ludesch – Philipp Dorner brach durch und wurde von Martin Bechter von den Beinen geholt. Der Emser Abwehrmann sah dafür von Schiri Goran Lepir die rote Karte wegen Notbremse. Mit einigen klasse Paraden hielt Neo SV Ludesch Goalie Enrico Ender das Spiel offen und seine Mannschaft im Spiel. Die letzten 10 Minuten sollten das Match entscheiden – SV Ludesch Abwehrmann Ümit Keskin grätschte im Strafraum Marco Feuerstein um, den fälligen Strafstoss verwandelte Johannes Klammer zur 3:2 Führung. Kurze Zeit später eine ähnliche Situation. Diesmal war Martin Sparr der Übeltäter, der Marco Feuerstein von den Beinen holte. Abermals war es Johannes Klammer, der die Kugel zum 4:2 für den Vf B Hohenems vom “Punkt” einschoss. Das Spiel war gelaufen und der VfB Hohenems setzte nochmals einen drauf. Der eingwechselte Sefa Gaye brachte den Ball klasse zur Mitte und Daniel Wäger hatte mit dem Schlusspfiff keine Mühe auf 5:2 für die Spiegel Elf zu stellen und den VfB Hohenems in die zweite VFV Cup Runde zu schiessen, in der Rätia Bludenz als Gegner wartet!

Wir empfehlen...

Tags: ,